KNX Grundlagen

Hörende Gruppenadresse KNX einrichten

Das wahrscheinlich am häufigsten vorkommende Anfängerproblem: Wie kann ich mit zwei KNX-Tastern (Sensoren) eine Lampe (Aktor) schalten, ohne das ich am anderen Sensor die Taste doppelt drücken muss?

Problem bei der ersten Einrichtung in der ETS Software ist, dass jeder Schalter, wenn er als Umschalter eingerichtet ist, abwechselnd den Befehl für Ein oder Aus sendet. Sehen wir uns das konkreter an. Schalter 1 und Schalter 2 sind jeweils im Zustand Aus. Schalter 1 sendet an den Schaltaktor das Telegramm für „Schalte das Licht ein“. Das Licht wird eingeschaltet. Sendet nun Schalter 2 das gleiche Ein-Telegramm, so kann der Schaltaktor nicht mehr damit anfangen.

Es muss also also bei der Verwendung von Zentralfunktionen eine Art Status existieren, der allen anderen Teilnehmern über den aktuellen Stand informiert.

Lösung: die hörende Gruppenadresse

Wenn im Haus Zentralfunktionen vorhanden sind, muss nicht nur der Schaltaktor, sondern auch der Schalter (Sensor) den aktuellen Status mitbekommen. Dazu legt man zur erstellten Gruppenadresse (z.B. 0/1/1 Licht Küche) eine zweite Gruppenadresse an (z.B. 0/1/2 Licht Küche Status) an. Diese Gruppenadresse verbindet man einmal mit dem Aktor und den entsprechenden Sensoren. Dabei ist es egal ob es ein Sensor oder fünf sind. Jeder Sensor erhält den Status vom Aktor.

Wie funktioniert die hörende Gruppenadresse?

Wir kommen wieder auf unser Beispiel in der Küche zurück. Hier haben wir zwei Schalter und möchten damit eine Leuchte schalten. Beide Sensoren agieren als Umschalter. Sendet nun der erste betätigte Sensor ein Objektwert von 1 (bedeutet Licht EIN), so erstellt der Aktor einen Status und übermittelt diesen an die erstellte Gruppenadresse 0/0/2. Da wir zuvor die Gruppenadresse 0/1/2 bereits mit dem Aktor und den anderen Sensor verbunden haben, erhalten alle beteiligten Teilnehmer das Objektwert 1. Nun ist es egal welchen Schalter man betätigt, die Objektwerte werden von 1 auf 0 und von 0 auf 1 geändert.

 

 

Titelbild: whoalice-moore @pixabay.com, CC0 Public Domain

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben