KNX Anleitungen

Tag/Nacht umschalten

Tag- und Nachtumschaltung KNX einrichten

Für die Tag-Nachtumschaltung gibt es viele Wege. Wir zeigen hier eine ETS5 und eine EDOMI Variante.

Was ist aber überhaupt eine Tag-Nachtumschaltung? Was kann ich damit genaues anfangen?

Nun, nehmen wir einmal an du hast ein EFH und möchtest auch im Winter dein Haus stets gut beleuchtet auffinden. Gerade in den dunkleren Monaten steigt die Einbruchsrate rapide nach oben. Hier ist eine Beleuchtung im und am Haus mehr als sinnvoll. Mit der Tag-Nachtumschaltung kann KNX z.B. bestimmte Szenarien aufrufen. Des Weiteren kann die Tag-Nachtumschaltung für die Beschattungssteuerung benutzt werden.

Wie erhalte ich den Tag-Nacht-Wert in KNX?

Wie bereits erwähnt zeigen wir hier zwei Methoden wie die Tag-Nacht-Umschaltung in KNX eingestellt werden kann. Viele KNX-Sensoren bieten integrierte Helligkeitssensoren an. Ist z.B. ein Präsenzmelder oder ein MDT-Glastaster in einer großen Galerie im Eingangsbereich platziert, so könnte man diesen Helligkeitswert einer GA übergeben. Einige Sensoren unterstützen auch eine direkte Unterscheidung zwischen Tag und Nacht als eigenes KO.

Aber, die Sensoren ermitteln einen reinen Helligkeitswert! Die Helligkeit kann zum einen durch äußere Gegebenheiten beeinflusst werden (z.B. Bäume, Sonnenfinsternis. etc. ), zum anderen hängt dieser Wert vom Standort ab. Ist der Sensor im lichtdurchfluteten Flur oder im Wohnzimmer mit Nordausrichtung platziert, so ergeben sich die unterschiedlichsten Werte.

Die MDT Wetterstation hat einen Dämmerungssensor intern eingebaut, der sich mathematisch aus dem Maximalwert der drei Helligkeitssensoren ermittelt (Ost, Süd und West). Innerhalb der ETS-Software kann bei der Wetterstation ein Lux-Wert definiert werden, ab wann eine Dämmerung eintrifft. Die Umschaltung kann frei definiert werden. Das bedeutet, dass die Nacht eine 1 oder eine 0 sein kann.

Anbei findet ihr ein paar Bespiele zur Beleuchtungsstärke.

Heller Sonnentag 100.000 lx
Bedeckter Sommertag 20.000 lx
Im Schatten im Sommer 10.000 lx
Bedeckter Wintertag 3.500 lx
Elite-Fußballstadion 1.400 lx
Beleuchtung TV-Studio 1.000 lx
Büro-/Zimmerbeleuchtung 500 lx
Flurbeleuchtung 100 lx
Wohnzimmer 50 lx
Straßenbeleuchtung 10 lx
Kerze ca. 1 Meter entfernt 1 lx

Quelle: Wikipedia

 

Wann ist Dämmerung?

Es gibt keine genaue Definition, ab welchem Lux-Wert eine Dämmerung einsetzt. Hier empfiehlt es sich durch ausprobieren an den gewünschten Wert heranzutasten. Dazu musst du einfach in der ETS den Bus-Monitor aufrufen und den aktuellen Wert der Helligkeit auslesen, zu der Uhrzeit an der du meinst es ist jetzt Dämmerung. In unserem Fall wurde 5-10 Lux als idealer Wert beschlossen. Die Nacht fängt z.B. bei kleiner fünf Lux an.

Wir haben hier die Tag-Nacht-Umschaltung mit der Wetterstation von MDT umgesetzt.

Billige KNX Wetterstation von MDT

Die Einstellungsmöglichkeiten für den Dämmerungssensor können für Tag und Nacht eingestellt werden. In Praxis hat sich bei der MDT-Wetterstation gezeigt, dass die Umschaltung zur Nacht sehr gut funktioniert. Wie bereits oben beschrieben, schalten wir bei 5 Lux auf Nacht. Bei der Umschaltung zum Tag kann man jedoch erst ab 20 Lux umschalten. Die Dropdown-Schaltfläche in ETS5 bietet kleinere Werte leider nicht an. Uns war es bei 20 Lux leider schon zu hell. Nicht weiter tragisch, aber 20-30 Minuten früher hätte die Umschaltung schon passieren können.

Tag-Nachtumschaltung mit Uhrzeit

Zur genauen Bestimmung der Tag-Nachtumschaltung benötigen wir daher noch eine Uhrzeit. Die Uhrzeit kann entweder von einer Wetterstation mit GPS, einem KNX-Zeitgeber oder einem HomeServer kommen.

In unserem Fall haben wir einen HomeServer mit der Visualisierungssoftware EDOMI. In EDOMI kann man einfach eine Logikfunktion erstellen, die die Tag-Nacht-Umschaltung besser und zielgenauer umschaltet.

Das oben genannte Problem mit der zu späten Umschaltung des Tag-Status, kann mit einem UND-Gatter gelöst werden. Dazu eine Eingangsbox mit dem Helligkeitswert-Ost der MDT-Wetterstation erstellen. Diesen Wert vergleichen wir mit einem Wert (z.B. 10 = 10 Lux). Parallel kann man noch mit einer Zeitvorgabe überprüfen ob es auch morgens ist. Diese beiden Werte auf ein UND-Gatter senden und dessen Ausgang steuert die Tag-Nacht-Umschaltung.

Natürlich kann man die Umschaltung für abends ebenfalls mit einer Zeitabfrage versehen. Alles eine Frage der Feinjustierung ;-). Die Tag-Nacht-Umschaltung in EDOMI ist eine von mehreren Möglichkeiten. Hier am besten ausprobieren und studieren.

Beispiel einer Tag-Nacht-Umschaltung in EDOMI (KNX)

Tag-Nacht-Umschaltung in EDOMI (KNX)

 

Mögliche Probleme der Tag-Nacht-Umschaltung

In dem oben gezeigten Beispiel würde der Tag-Nacht-Status alle 5 Minuten ins KNX-Bussystem geschrieben. Auch wenn es bereits Nacht (0) ist, würde noch einmal eine weitere 0 übermittelt. Am Status selber ändert sich nichts, kann aber Auswirkungen auf weitere erstellte Logikfunktionen haben. Ein gutes Praxisbeispiel wäre das automatische Beschatten der Fenster mittels Rolladen.

Eine einfache Logikfunktion könnte heißen: Wenn es Nacht ist, dann fahre die Rolladen herunter.

Nun geht ihr im kalten Wintermonat nach draußen um Brennholz für euren Kamin zu holen. Dazu wurde eine Rollade nach oben gefahren. Die Funktion zur Überprüfung des Tag-Nacht-Status ist weiterhin aktiv und greift nach max. 5 Minuten ein und die Rollade geht wieder runter. Nun ist es Zappenduster für euch :-).

Für das Problem gibt es mehrere Lösungen, soll aber lediglich die Kommunikation des Status verdeutlichen. Eine einfache Lösung wäre die Übermittlung des Status mit dem LBS SendByChange 13000030.

 

 

Titelbild: Wild0ne @pixabay.com, CC0 Public Domain

9 Kommentare

  • Sehr interessante Seite, die leider noch im Aufbau zu sein scheint. Sie behandelt die Themen, die einen Neuling wie mich beschäfitgen, schade das noch nicht allzuviel da ist.

    Macht weiter so

  • Hallo, finde Ihre Seite ebenfalls sehr interessant. Als Themenvorschläge hätte ich erst einmal etwas einfaches. Wie schalte ich Licht und Rollladen in Edomi und das Schritt für Schritt erklärt.
    Vielen Dank

  • Kann es sein, dass das Ganze so nicht funktioniert? Der Zeitvergleich gibt um Mitternacht eine 0 aus, weil die ZeitA kleiner als ZeitB ist. D. h. so ist um 0 Uhr die Nacht zu Ende, oder?

  • Tolle website !
    Ich bin auch noch Anfänger und versuche mich gerade in die KNX-Programmierung einzuarbeiten.
    … mit sehr vielen Hürden …
    Aktuell suche ich eine Art Kurzanleitung, wie man genau innerhalb der ETS (5) den schönen mdt Glastaster smart 2 per DCA App mit Bildern lädt. Bis jetzt ist es nur ein Trial and Error Ablauf, da wären kleine Anleitungen schon sehr sehr hilfreich.
    Auch interessiere ich mich für die Kombination d.h. Programmierung zwischen ETS und Homeserver bzw. QuadClient. Die KNX-Profis haben ja hier schon viele Tricks z.B. Sperren von Präsenzmeldern, Datum/Uhrzeit wie übergeben, Tag/Nacht-Betrieb, Master-/Slave Funktionen, Visualisierungsprobleme (Windows-PC / Tablet-Apps), Türkommunikation (fast am Verzweifeln via Sip, Wetterstation und Energiemonitor mit Langzeitspeicherung der Daten und Auswertung (Statistik), Wie bindet man externe Geräte ein (Datenpunkte ansprechen) z.B. Lüftungsanlage, Heizung, etc.

Kommentar schreiben